Barmherzige Brüder Gremsdorf

Barmherzige Brüder

Die Barmherzigen Brüder

eine Wohn- und Arbeitsgemeinschaft für Frauen und Männern mit verschiedenen Behinderungen. Je nach Art und Schweregrad der Behinderung wohnen mehrere Personen gemeinsam in Wohngruppen.


Die Einrichtung kümmert sich nicht nur um das Wohnen, sondern auch um  Integration, berufliche Bildung,Freizeitgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung.

Da der Ausbau von vorhandenen Fertigkeiten und die soziale Integration Ziele der Barmherzigen Brüder Gremsdorf sind, wird den dort wohnenden Menschen ein Eingangsverfahren mit anschließendem Berufsbildungsbereich angeboten, nach dem sie in einer speziellen Werkstatt verschiedene Arbeiten verrichten können.

 


  Klosterkirche - Zur Heiligen Familie
 

                                                                                                        

Die sehenswürdige Klosterkirche, deren Grundsteinlegung 1906 erfolgte, wurde am 15.September 1907 benediziert.

In der neubarocken Klosterkirche ist der Hochaltar besonders sehenswert. Er stand ehemals in der Stadtpfarrkirche Herzogenaurach. Hans von Heppenstein, der Oberrichter bei St. Stephan zu Bamberg war, machte diesen Altar 1718 der Stadtpfarrkirche St. Martin in Bamberg zum Geschenk. 1786 kam er nach Herzogenaurach. Bei der Renovierung der Kirche 1905/06 wurde er entfernt und konnte nun von den Barmherzigen Brüdern erworben werden.


Quelle aller Bilder: Barmherzige Brüder Gremsdorf